Home / eSport / AS Rom Esports und Fnatic gehen zukünftig getrennte Weg mit „iNSA“

AS Rom Esports und Fnatic gehen zukünftig getrennte Weg mit „iNSA“

Nach drei Spielzeiten der FIFA-Reihe in den Roma-Farben trennt sich nun der AS Rom Esports von ihrem Spieler Nicolò „iNSA“ Mirra.

Der italienische Spieler war im Februar 2017 einer der ersten drei FIFA-Spieler von Rom und Fnatic, die eine gemeinsame eSport-Abteilung aufgebaut haben. Im Laufe der Jahre nahm er an Turnieren in ganz Europa und Asien teil und wurde auch zu einem prominenten eSport Fürsprecher in seinem Heimatland.

Während seiner Zeit als Roma-Spieler vertrat „iNSA“ den Verein auf einer Reihe prominenter eSport-Konferenzen. Bei vielen Veranstaltungen arbeitete er mit AS Rom Fußballspielern zusammen, darunter im vergangenen Jahr ein Auftritt im AS Rom Store mit Mittelfeldspieler Lorenzo Pellegrini.

AS Rom Esports bedankt sich in der Pressemitteilung bei Nicolò für seine drei Jahre harter Arbeit und wünscht ihm viel Erfolg bei seinen zukünftigen Weg.

Lesen sie auch

ESL Frühlingsmeisterschaft Finale am 6. und 7. April in Düsseldorf

Am 6. und 7. April 2019 treten die besten deutschen Profi-Gamer in Düsseldorf gegeneinander an. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.