Home / Counter-Strike: Global Offensive / Astralis gewinnt Intel Extreme Masters Season XIII in Katowice

Astralis gewinnt Intel Extreme Masters Season XIII in Katowice

Am Sonntagabend kam es bei dem Intel Extreme Masters Season XIII – Katowice Major 2019 zum großen Finale. Astralis konnte sich im Finale gegen ENCE durchsetzten.

Bei dem 14. von Valve gesponserten Major CS:GO-Turnier ging es um einen Gesamtpreispool von einer Millionen US Dollar. Dem Sieger winkte allein davon die Hälfte.

Auf der ersten Karte „Train“ schien sich lange kein Team wirklich absetzen zu können, das Momentum schwankte immer wieder hin und her. Schließlich gelang es Astralis, rund um den stark aufspielenden „Xyp9x“, ein paar Runden Vorsprung aufzubauen und die Map schließlich mit 16 zu 11 für sich zu entscheiden. Doch in einem Best-of-Three Format ist der erste Punkt nur der Grundstein. Titelverteidiger Astralis setzte auch auf dem zweiten Schauplatz alles daran, das Duell und somit den ersten Platz so schnell wie Möglich unter Dach und Fach zu bringen. So ging man direkt mit etlichen Runden in Führung und ließ ENCE nach einem 10 zu 0 wenige Möglichkeiten nochmal an „device“, „dupreeh“, „Xyp9x“, „Magisk“ und „gla1ve“ heranzukommen. So entschied man schließlich auch Map zwei mit einem deutlichen 16 zu 4 für sich.

ENCE muss sich schließlich mit dem zweiten Platz zufrieden geben, nimmt aber immerhin noch 150.000 US Dollar Preisgeld mit nach Hause.

Für die 14. Ausgabe des CS:GO-Majors kündigte der Veranstalter Formatänderungen an. Das Turnier bestand aus drei verschiedenen Stages:

The Challenger Stage

  • 13. Februar bis 17. Februar
  • 16 Teams kämpfen im Schweizer System.
  • Zehn Teams der Regional Minors und sechs Teams, die den neunten bis 14. Platz beim FaceIT Major 2018 in London belegt haben, werden eingeladen.
    • Ninjas in Pyjamas
    • Fnatic
    • G2 Esports
    • Vega Squadron
    • Cloud 9
    • TYLOO
    • ENCE eSports
    • AVANGAR
    • Renegades
    • NRG Esports
    • Team Vitality
    • Team Spirit
    • Grayhound Gaming
    • Furia Esports
    • Winstrike Team
    • Vici Gaming
  • Alle Spiele werden im Best-Of-One gespielt.
  • Die besten acht Teams qualifizieren sich für die Legends Stage.

The Legends Stage

  • 20. Februar bis 24. Februar
  • 16 Teams kämpfen im Schweizer System.
  • Die acht Teams der Challenger Stage treffen auf die Teams, die den ersten bis achten Platz beim letzten Major belegt haben.
    • Astralis
    • Natus Vincere
    • MIBR
    • Team Liquid
    • compLexity Gaming
    • BIG
    • HellRaisers
    • FaZe Clan
  • Alle Spiele werden im Best-Of-One gespielt.
  • Die besten acht Teams qualifizieren sich für die Champions Stage.

The Champions Stage

    • 28. Februar bis 3. März
    • Die Top Acht spielen in Best-Of-Threes als Single Elimination um den Sieg und 500.000 US-Dollar.




Lesen sie auch

ESL Frühlingsmeisterschaft Finale am 6. und 7. April in Düsseldorf

Am 6. und 7. April 2019 treten die besten deutschen Profi-Gamer in Düsseldorf gegeneinander an. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.