Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen denkt aktuell darüber nach, neben FIFA 20, auch in andere eSport Titel einzusteigen.

„Es ist interessant, in internationale Märkte vorzustoßen. Es gibt sehr viel Potenzial und wir haben eine große Entwicklung vor uns“, sagte Florian Dederichs, eSport-Leiter bei den Leverkusenern, beim SID-Event „Mixedzone eSport“ am Freitag in Köln.

Christopher Flato vom Turnierveranstalter ESL erklärte die Schwierigkeiten der Fußball-Simulation FIFA im eSport-Kosmos: „Gerade der eFootball hat die große Konkurrenz durch den traditionellen Sport.“

Das FIFA 20 Team von Bayer Leverkusen besteht aus Fabian „B04_DUBZJE“ de Cae und Neuzugang Kai „Deto“ Wollin.

„Ich freue mich sehr mit Bayer 04 Leverkusen eine neue Heimat gefunden zu haben. Durch die Stadionbesuche mit meinem Vater in meiner Kindheit und die sehr vertrauensvollen Gespräche, die wir zusammen hatten, hatte ich von Anfang an ein sehr gutes Gefühl. Sowohl national in der Virtual Bundesliga als auch international in der FIFA 20 Global Series warten große und spannende Aufgaben, bei denen ich alles dransetzen werde, so erfolgreich wie möglich abzuschneiden. Ich bin extrem motiviert loszulegen“

author image

Christian Baulig

See all author posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.