Home / eSport / Benedikt Bauer wird eSport-Profi beim VfL Wolfsburg

Benedikt Bauer wird eSport-Profi beim VfL Wolfsburg

Im vergangenen Jahr hatte der VfL Wolfsburg die Wolves E-Academy ins Leben gerufen und dabei drei hoffnungsvolle Nachwuchstalente gewonnen.

Unter ihnen Benedikt Bauer, der sich im Verlauf der zurückliegenden FIFA19-Saison prächtig entwickelte und sich unter anderem für zwei FUT Champions Cups qualifizieren konnte und damit nur um ein Haar die Teilnahme an den Playoffs zum eWorld Cup verpasste. Nun wird der 19-Jährige aus dem bayrischen Ort Drachselsried das eSportler-Team rund um Benedikt Saltzer und Co. verstärken und der vierte eSport-Profi im Dress der Grün-Weißen.

„Ich freue mich sehr, dass der VfL so viel Vertrauen in mich setzt und mir diese Chance ermöglicht. Die harte Arbeit des letzten Jahres hat sich ausgezahlt und ich hoffe nun, auch in der kommenden Saison meine Leistungen abzurufen“, so Benedikt Bauer.

Neben der vertraglichen Veränderung wird Bauer auch seinen Wohnsitz wechseln und nach Salzgitter ziehen, um an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaft den Studiengang Sportmanagement zu absolvieren.

Überdies wird es eine weitere Personalveränderung in der Wolves E-Academy geben, denn Julius Kühle verlässt den VfL Wolfsburg, um sich einem anderen Verein anzuschließen. Kühle und Riad Fazlija, der seinen Vertrag in der Nachwuchsschmiede der Wölfe um ein weiteres Jahr verlängert hat, haben im zurückliegenden Jahr ihr Talent unterstrichen und sich in der E-Sport-Szene etabliert.

Lesen sie auch

eNationalmannschaft trifft in Hamburg auf die Niederlande

Bevor das DFB-Team am Freitag im EM-Qualifikationsspiel in Hamburg auf die Niederlande trifft, tritt auch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.