Home / eSport / Cloud9 gewinnt beim PUBG World Invitational in Hongkong

Cloud9 gewinnt beim PUBG World Invitational in Hongkong

Die amerikanische eSport-Organisation Cloud9 konnte beim Hong Kong PUBG World Invitational den Sieg einfahren und sichern sich ein Preisgeld von 75.000 US-Dollar.

Als Teil des Hong Kong Esports & Music Festivals erstreckte sich das Turnier über zwei Tage und brachte 16 Vier-Mann-Teams für insgesamt acht Runden gegeneinander. Das gesamte Turnier bot einen Gesamtpreispool von 150.000 US-Dollar, verteilt auf alle 16 Teams.

Am ersten Tag des Turniers wurden vier Runden PUBG durch die Third Person Perspective gespielt, und am zweiten Tag wurden vier Runden durch die First Person Perspektive. Cloud9 und Team Liquid dominierten TPP am ersten Tag. Doch der Faze Clan holte am zweiten Tag den zweiten Platz vor Team Liquid.

Mannschaften aus China schienen in diesem Turnier keinen Heimvorteil zu haben. Die Leistung von OMG war unspektakulär und endete oft mitten im Rudel. Das taiwanesische Team ahq e-Sports Club bekam in FPP zweimal hintereinander ein Chicken Dinner, konnte aber in TPP nichts erreichen. Als Gastgeberstadt schickte Hongkong zwei Teams, HK9 und Game Dimension. Ein HK9-Spieler wurde ausgelöscht, noch bevor er landen konnte.

Die Plätze zwei und drei im Gesamt-Ranking belegten der FaZe Clan aus den USA und Team Liquid aus den Niederlanden, die sich über Preisgelder in Höhe von 30.000 und 13.500 Dollar freuen können.

Lesen sie auch

ESL und WESA bringen die 9. Saison der CS:GO Pro League nach Montpellier

ESL, WESA und Occitanie Region verkünden heute das Debüt der ersten großen Counter Strike: Global …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.