Home / FIFA 20 eSport / DFL organisiert eFootball-Turnier in der fußballfreien Zeit

DFL organisiert eFootball-Turnier in der fußballfreien Zeit

In der aktuell fußballfreien Zeit veranstaltet die DFL  an den kommenden beiden Wochenenden die „Bundesliga Home Challenge“.

An dem am 28. März startenden eFootball-Turnier nehmen 26 Clubs aus der Bundesliga und 2. Bundesliga teil. Gespielt wird in der Fußballsimulation FIFA 20 von EA SPORTS. Die Teams bestehen aus je zwei Mitgliedern, wobei in jedem Club mindestens ein Fußball-Profi seine Fähigkeiten an der Konsole unter Beweis stellen wird. Die zweite Person kommt aus dem entsprechenden Club oder dessen Umfeld.

Gespielt wird auf der PlayStation 4 und im Online-Modus, sodass die Teilnehmer in der Regel von zu Hause aus ihre Begegnungen bestreiten. Der so genannte „85er-Modus“ garantiert, dass alle Teams über dieselbe Spielstärke von 85 verfügen und alle Teams entsprechend gleiche Siegchancen haben. Eine Partie dauert rund 25 Minuten, je Begegnung werden zwei Partien als Einzel ausgetragen. Die „Bundesliga Home Challenge“ geht in keine offizielle sportliche Wertung ein. Die Virtual Bundesliga, seit dem Jahr 2012 durch die DFL organisierter eFootball-Wettbewerb, pausiert hingegen. Das eigentlich für dieses Wochenende als Präsenzveranstaltung geplante VBL Grand Final wird wegen der aktuellen Ausbreitung des Corona-Virus verschoben.

Wer live dabei sein möchte: Die Streams beginnen am Samstag und Sonntag (28. und 29.03.2020) jeweils um 15:30 Uhr auf dem YouTube-Kanal der Virtual Bundesliga.

Teilnehmende Mannschaften

1. FSV Mainz 05, 1. FC Köln, 1. FC Nürnberg, 1. FC Union Berlin, Arminia Bielefeld, Bayer 04 Leverkusen, Borussia Dortmund, Dynamo Dresden, Eintracht Frankfurt, FC Augsburg, FC Schalke 04, FC St. Pauli, Hamburger SV, Hannover 96, Hertha BSC, Holstein Kiel, RB Leipzig, SC Freiburg, SC Paderborn, SpVgg Greuther Fürth, SSV Jahn Regensburg, SV Darmstadt 98, SV Wehen Wiesbaden, SV Werder Bremen, TSG Hoffenheim, VfB Stuttgart

Lesen sie auch

Mit Gareth Bale steigt der nächste Profi in den eSport ein

Bale wurde vor einer Woche als Miteigentümer von Ellevens vorgestellt, einem im November 2019 gegründeten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.