Home / eSport / DreamHack und 7Sports schließen Lizenzvereinbarung

DreamHack und 7Sports schließen Lizenzvereinbarung

7Sports und DreamHack haben eine Vereinbarung getroffen. Dadurch gibt es in Zukunft mehr Video-Material für eSport-Formate der ProSiebenSat.1 Gruppe.

Für 2019 plant die Dreamhack noch 13 Events in acht Ländern und wird über 900 Stunden Video-Material produzieren. Damit erhalten „ran eSports: Professional. Gaming. Magazine“, das wöchentliche eSports-Magazin auf ProSieben MAXX, und das digitale News-Portal eSports.com weiteren Zugriff auf qualitativ hochwertige eSports-Content.

Stefan Zant, Geschäftsführer und COO von 7Sports: „Um eSport in der breiten Masse bekannt zu machen, arbeiten wir mit den größten und bekanntesten eSport-Veranstaltern und -Ligen zusammen. So können wir auf allen Plattformen über die relevantesten Events und Turniere aus der ganzen Welt berichten. DreamHack zählt zu den absoluten Pionieren und gilt mittlerweile als einer der größten Player im eSport.“

Marcus Lindmark, CEO von DreamHack: „DreamHack produziert jedes Jahr Hunderte Stunden hochwertige eSport-Inhalte, und die Partnerschaft mit 7Sports zeigt erneut den Wert dieses Contents. Wir freuen uns darauf, dass die Inhalte von den kreativen und talentierten Teams von ran eSports und eSports.com genutzt werden.“

7Sports ist seit 2016 im eSport-Bereich aktiv, unter anderem mit Live-Übertragungen internationaler Turniere sowie dem wöchentlichen Highlight-Magazin auf ProSieben MAXX. Dazu gehört die Ausstrahlung von eSports-Themen und -Events über TV und digitale Angebote. Geplant sind darüber hinaus die Veranstaltung eigener eSports-Turniere, der Aufbau von eSports-Ligen sowie das Management von Profi-Sportlern und -Teams.



Lesen sie auch

ESL Frühlingsmeisterschaft Finale am 6. und 7. April in Düsseldorf

Am 6. und 7. April 2019 treten die besten deutschen Profi-Gamer in Düsseldorf gegeneinander an. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.