Home / eSport / DSC Wanne-Eickel baut eigene eSport-Abteilung auf

DSC Wanne-Eickel baut eigene eSport-Abteilung auf

Im April will man beim DSC Wanne-Eickel, als erster traditioneller Sportverein im Stadtgebiet, eine eSport-Abteilung ins Leben rufen.

„Wir werden uns breiter aufstellen und möchten den jungen Spielern auch noch etwas neben dem Fußball anbieten“, erklärt Michele Di Bari, derzeit noch A-Jugend-Coach und in der kommenden Saison der sportliche Leiter beim DSC.

Die Jugendabteilung wird in naher Zukunft zu den Senioren ebenfalls in den Sportpark Eickel umziehen, dort entsteht neben einem neuen Kunstrasenplatz auch ein ganz neues DSC-Vereinsheim.

„Dadurch haben wir viel größere Möglichkeiten. Die eSport-Abteilung wird eine ganz eigenständige Sparte im Verein werden“, so Michele Di Bari weiter.

Der Startschuss für die eSport-Abteilung fällt am Samstag, 13. April. An diesem Tag soll ein Name für die Abteilung gefunden werden. Dies hat sich der DSC wie folgt gedacht: An diesem Samstagnachmittag richten die Wanner ein großes FIFA 19-Turnier in den Räumlichkeiten der Hans-Tilkowski-Schule aus. Teilnehmen dürfen Unternehmen und Privatleute, die ihr Startticket für 150 Euro erwerben können. Der Gewinner des Turniers entscheidet dann, welchen Namen die eSport-Abteilung für ein Jahr lang tragen wird. Anmeldeschluss ist der 6. April, interessierte Personen können sich unter der E-Mail-Adresse esport@dsc-wanne-fussball.de anmelden.

Mitte Mai soll ein weiteres Turnier stattfinden, wo man dann sein eSport-Team finden will.

„Dort suchen wir dann, wie bei einem Casting, die besten acht Spieler. Aus diesen Jungs wollen wir das Team zusammenstellen und uns zeitnah auch in einer Liga anmelden“, erklärt Michele Di Bari die aktuellen Pläne. „Wir sind schließlich ein Fußballverein. Andere Spiele sind nicht angedacht.“




Lesen sie auch

ESL Frühlingsmeisterschaft Finale am 6. und 7. April in Düsseldorf

Am 6. und 7. April 2019 treten die besten deutschen Profi-Gamer in Düsseldorf gegeneinander an. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.