Home / eSport / Eintracht Frankfurt plant eSport Einstieg in diesem Jahr

Eintracht Frankfurt plant eSport Einstieg in diesem Jahr

Die Eintracht aus Frankfurt plant für dieses Jahr den eSport Einstieg. Das erste große Ziel ist die Teilnahme an der diesjährigen VBL Season, wo man auch schon im Vorjahr aktiv war. 

Nachdem Eintracht Frankfurt bereits im vergangenen Frühjahr am offiziellen eSport-Wettbewerb der Deutschen Fußball-Liga teilgenommen und damit erste Erfahrungen gesammelt hat, nimmt der Klub in diesem Jahr den nächsten Anlauf und intensiviert sein in der Folge sein eSport Engagement.

Bis zum Saison-Abschluss im März 2019 absolvieren die Teams der VBL 21 Spieltage. Die einzelnen Begegnungen finden im sogenannten „Davis-Cup-Format“ statt. Das heißt: Zwei Spiele werden im Modus eins-gegen-eins ausgetragen – eines auf der PlayStation und eines auf der Xbox-Konsole – das dritte Spiel im Modus zwei-gegen-zwei auf einer durch die Heimmannschaft gewählten Konsole. Über die Abschlusstabelle qualifizieren sich die Spieler der ersten sechs Vereine direkt für das VBL Grand Final im Mai 2019.

Der Fahrplan in der Übersicht:

  • VBL Open: 1. Dezember 2018 bis 28. Februar 2019.
  • VBL Club Championship: 16. Januar 2019 bis 14. März 2019.
  • VBL Playoffs: 23. März 2019 bis 24. März 2019.
  • VBL Grand Final: 11. Mai 2019 bis 12. Mai 2019.

Am ersten Spieltag der VBL Club Championship treffen die Frankfurter auf den Lokalkonkurrenten SV Darmstadt 98.

Die Teilnehmer der VBL Club Championship 2019:

Bundesliga: FC Augsburg, Hertha BSC, SV Werder Bremen, Eintracht Frankfurt, Hannover 96, RB Leipzig, Bayer 04 Leverkusen, 1. FSV Mainz 05, Borussia Mönchengladbach, 1. FC Nürnberg, FC Schalke 04, VfB Stuttgart, VfL Wolfsburg.

2. Bundesliga: DSC Arminia Bielefeld, VfL Bochum 1848, SV Darmstadt 98, SpVgg Greuther Fürth, Hamburger SV, FC Ingolstadt 04, Holstein Kiel, 1. FC Köln, SV Sandhausen. 

Das soll erst der Anfang sein: Mit der Gründung eines eigenen eSport-Bereichs im Eintracht Frankfurt e.V. verfolgt man einen Breitensportansatz. Getreu der Devise „von der Breite in die Spitze“ sollen lokale eSport-Talente gefördert werden. Welche Ideen, Maßnahmen und Angebote für Mitglieder dahinterstecken, wird in Kürze bekanntgegeben.

Lesen sie auch

Weitere Quali-Turniere für„Werder eSPORTS FIFA 19-Cup“ terminiert

Für die Qualifikation müssen sich die Aspiranten über eines der Online- und Offline-Qualifiers qualifizieren, die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.