Home / eSport / FC Barcelona erweitert ihre eSport Sparte mit Rocket League

FC Barcelona erweitert ihre eSport Sparte mit Rocket League

Der FC Barcelona hat bekanntgegeben, dass der Verein den bereits vorhandenen eSport-Bereich mit dem Spiel Rocket League erweitern werde. Das Team nimmt ab dem 7. April an der Rocket League Championship Series teil.

Das Team besteht besteht aus dem Spanier Adrián „Bymateos“ Mateos, dem Franzosen Yanis „Alpha54“ Champenois und den beiden Briten David „Deevo“ William und  Daniel „Bluey“ Brian. Die beiden Engländer konnten sich bereits in der vorherigen Rocket League Champion Series den Sieg sichern.

Das Management wird Robert „Roken“ Kendall übernehmen, der sich zu seiner neuen Position entsprechend äußerte:

„Ein Teil des FC Barcelona zu sein, ist die größte Auszeichnung, die ein Athlet erreichen kann. Daher fühle ich mich zutiefst geehrt, dieses Team anzuführen. Die Tatsache, dass der FC Barcelona dem Rocket League eSport beitritt, ist sowohl für den Verein als auch für die Community ein Erfolg.“

Der FC Barcelona nimmt derzeit bereits an der eFootball.Pro teil, einer Pro Evolution Soccer-Liga, die vom Entwickler KONAMI und Gerard Piqué entwickelt wurde. Andere Vereine, die an dem Wettbewerb teilnehmen sind Schalke 04, AS Monaco, Celtic FC, FC Nantes und Boavista FC.




Lesen sie auch

Koreanische Overwatch TV-Serie castet eSport-Profis

Wenn am Twitter glauben schenken darf, dann gibt es schon sehr bald eine TV-Serie, die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.