Home / eSport / Frühzeitiges Aus für die drei Deutschen bei den StarCraft 2 WCS Global Finals

Frühzeitiges Aus für die drei Deutschen bei den StarCraft 2 WCS Global Finals

Für alle drei deutschen Beteiligten endet das größte StarCraft 2 Turnier des Jahres frühzeitig. Mit Tobias ShoWTimE Sieber, Gabriel HeRoMaRinE“ Segat und Julian Lambo Brosig schieden alle drei deutschen Spieler bereits in der Gruppenphase der WCS Global Finals aus.

Bei den WCS Global Finals treffen in Rahmen von Blizzards Messe Blizzcon die Top StarCraft Spieler der Welt aufeinander. Gegeneinander treten sie an, die Top acht Spieler Koreas und die Top acht der restlichen Welt. Über die vergangene Saison konnte man, in von Blizzard organisierten Turnieren, Qualifikationspunkte sammeln. Die acht Spieler mit den jeweils meisten Punkten haben nun die Chance bis zu 280.000 US-Dollar zu gewinnen.

Lambhatte sich mit einem guten Ergebnis bei der WCS Montreal (3rd-4th) den achten Platz des 2018 WCS Circuit gesichert. Auf den WCS Global Finals reichte es dann allerdings nicht für den Einzug in die K.o.-Phase. Lambo verlor seine Eröffnungspartie 0:2 gegen den Koreaner Cho Maru Seong. Maru hatte sich als erster des koreanischen Point Curciuts für das Turnier qualifiziert. Auch sein zweites Spiel verlor Lambo mit 1:2 hier gegen den Koreaner Jun „TY“ Tae Yang. Damit beendet er die Gruppe mit 0:2 (1:4) als vierter die Gruppe A.

Für den Mousesports Spieler HeRoMaRinE lief es in Gruppe B ähnlich schlecht. Er verlor beide Spiele gegen die Koreaner Joo Zest Sung Wook und Kim „sOs“ Yoo Jin mit 0:2 und beendet damit auch als Gruppenletzter das Turnier. Gruppenerster wurde der Finne Joona Serral Sotala. Serral war erster des Point Curciut und ist einer von zwei Nichtkoreanern die es in die Playoffs geschafft haben.

ShoWTimE startete besser ins Turnier. Er konnte mit seiner Eröffnungspartie gegen den Koreaner Park „Dark“ Ryung Woo mit einem 2:0 entscheiden. Damit hatte ShoWTimE schon einen Fuß in den Playoffs, konnte es allerdings am Ende doch nicht schaffen. Er verlor sein zweites und drittes Spiel, darunter auch ein Rückspiel gegen Dark mit 0:2. Als Dritter mit 1:2 (2:4) schaffte es somit auch ShoWTimE  nicht in die Playoffs.

Das Viertelfinale startet am kommenden Freitag (2.11). Am Interessantesten wäre wohl eine Partie von Serral und Maru. Die beiden wohl gerade besten StarCraft Spieler können allerdings erst im Finale aufeinander treffen. Die Übertragungen auf englisch und deutsch sind beide auf Twitch.

Lesen sie auch

Konami baut eigens für den eSport ein eigenes Hochhaus

Der japanische Spielepublisher Konami möchte eSport in seinem Heimatland weiter voranbringen und errichtet zu diesem …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.