Home / eSport / Internationale Ausrichtung der ADAC Sim Racing Expo

Internationale Ausrichtung der ADAC Sim Racing Expo

Nie gab es mehr Besucher und Fans im Livestream als zur ADAC Simracing Expo 2018. Ende August ist es wieder soweit.

Das Konzept der diesjährigen Veranstaltung von Freitag, 30. August, bis Sonntag, 1. September, am Nürburgring passt sich deshalb an den immer größeren Ansturm an. 

Internationale Ausrichtung, mehr Platz für Austeller, zwei Bühnen und ein separierter SimRacing-eSport-Bereich in der Arena im ring.boulevard. Das Promi Event „Battle of the Ring“ findet erneut statt. 20.000 Besucher hat die ADAC SimRacing Expo im vorherigen Jahr an den Nürburgring gelockt. Knapp eine viertelmillion Zuschauer verfolgten die Veranstaltung im Livestream. Ein größeres Interesse hat es bis dato nicht gegeben – die ADAC SimRacing Expo ist mittlerweile eine feste Größe innerhalb der SimRacing-Szene. Mit dem Wachstum gehen auch einige Herausforderungen einher, denn das Event ist überregionaler denn je. Deshalb führen die Moderatoren ausschließlich in englischer Sprache durch das Programm. Auch die Kommentatoren der Wettbewerbe begleiten die einzelnen Rennen exklusiv auf Englisch. Damit gehen die Veranstalter auf das Feedback der Community ein, da sowohl Besucher als auch Aussteller und eSport-Teilnehmer aus aller Welt in die Eifel reisen, um ihrem Hobby vom analogen und virtuellen Racing zu frönen. 

Die auch 2019 gleichzeitig stattfindende Rennserie Blancpain GT Series sorgt zusätzlich für ein überwiegend multilinguales Publikum am Ring. 

Neu ist außerdem die Trennung zwischen Aussteller- und eSport-Bereich. Das kompetitive SimRacing Programm konzentriert sich in diesem Jahr vor allem auf die Arena, inklusive Bühne und Videowall. Damit erhält das Thema eSport allgemein mehr Raum. Außerdem können die Besucher den Events auf den Rängen mit insgesamt 5000 Sitzen in der Arena noch besser folgen. Die legendäre ring.wall im Ausstellerbereich bleibt auch weiterhin im Einsatz und wird ergänzt um eine Bühne für SimRacing-, Aussteller- und allgemeine Motorsport-Themen. 

„Battle of the Ring“ 2.0

Erneuter Bestandteil des Programms ist auch in diesem Jahr der Promi-Wettkampf „Battle of the Ring“. 2018 traten vier Promis im Drifting, SimRacing, RC-Car-Racing und auf der Carrera-Rennbahn gegeneinander an. Mit dabei waren Sidney Hoffmann, Model und Stuntfrau Miriam Höller, Rennfahrer Daniel Abt und EX-DTM-Fahrer Christian Menzel. Die Kandidaten für 2019 stehen indes noch nicht fest. 



Lesen sie auch

ESL Frühlingsmeisterschaft Finale am 6. und 7. April in Düsseldorf

Am 6. und 7. April 2019 treten die besten deutschen Profi-Gamer in Düsseldorf gegeneinander an. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.