Home / eSport / Intersport bezieht auf der ISPO Munich Stellung zum eSport

Intersport bezieht auf der ISPO Munich Stellung zum eSport

Der Sport und Fitnesskonzern INTERSPORT präsentiert auf der ISPO Munich den aktuellen SPORTREPORT. Mit einem interessanten Ergebnis zum Thema eSport.

INTERSPORT hat auf der internationalen Sportartikelmesse (ISPO) in München mit einigen Vorurteilen gegenüber dem eSport aufgeräumt. Dafür hat der Konzern nicht nur eine eigene Messehalle für das Thema, sondern geht auch im SPORTREPORT darauf ein.

„eSportler müssen sehr konzentriert, strategisch und schnell agieren, und sind gleichzeitig leistungsorientierte Menschen, die nach Erfolg, Ruhm und Anerkennung streben – also echte Sportler, die mit intensivem Training, Teamgeist und strategischer Exzellenz aktiv sind.“ Matthias Boenke, Vorstand von INTERSPORT.

Der Report gibt preis, dass 80 Prozent der eSportler den Sport wegen der kognitiven Herausforderung machen. 69% betreiben ihn, aufgrund der Steigerung der geistigen Fitness.

Die ISPO Munich war vom 3.- bis zum 6. Februar geöffnet.



Lesen sie auch

PUBG – Kick-Off Cup April – 125.000 US-Dollar

In der Europe League von PUBG geht es mit dem PEL Kick-Off Cup in die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.