Home / eSport / John „TotalBiscuit“ Bain in der Esports Hall of Fame aufgenommen

John „TotalBiscuit“ Bain in der Esports Hall of Fame aufgenommen

Der im Alter von 33 Jahren verstorbene YouTuber John „TotalBiscuit“ Bain wird von der ESL in die Esports Hall of Fame aufgenommen.

John „TotalBiscuit“ Bain war ein bekannter Youtuber, Kommentator, Gründer des Esport-Teams Axiom und Veranstalter von Turnieren. Er verstarb im Mai im Alter von nur 33 Jahren an Krebs.

Da er regelmäßig als Kommentator bei Starcraft-2-Turnieren unterwegs war, kreierten die Verantwortlichen bei Blizzard vor einiger Zeit bereits ein TotalBiscuit-Gedenkpaket, und genau aus diesem Grund wird John Bain nun von der ESLmit der Aufnahme in die Esport Hall of Fame gewürdigt.

Wir Mitglieder des StarCraft II-Teams waren immer dankbar für die Leidenschaft und Unterstützung, die wir von euch allen in der Community erhalten haben. Wir haben das Glück, für eine Gruppe toller Spieler zu arbeiten, von denen viele unser Spiel schon seit acht Jahren spielen. Wie viele von euch wissen, war John „TotalBiscuit“ Bain ein großer Unterstützer von StarCraft II. Er und seine Frau Genna waren schon früh Verfechter des Spiels und sie schufen und leiteten das StarCraft II-Profiteam Axiom. Ihre Leidenschaft für StarCraft II und die StarCraft II-Community rief große Profiturniere ins Leben, wie die World Championship Series und SHOUTcraft Kings, sowie zahllose Talkshow-Folgen und Auftritte, die dem Spiel gewidmet waren.

Das Gedenkpaket beinhaltet diverse kosmetische Gegenstände, darunter Aufkleber, Portraits und Emoticons. Der Verkaufserlös des Pakets, das Blizzard für 9,99 Euro im Shop anbietet, geht zu 100 Prozent an TotalBiscuits Ehefrau Genna Bain und den gemeinsamen Sohn Orion. Das Angebot ist allerdings nur für begrenzte Zeit verfügbar – laut Blizzard solange, bis es ausverkauft ist oder bis spätestens zum 31. Dezember 2018.

Auf ESL Gaming heißt es, dass man mit John Peter „TotalBiscuit“ Bain während der ESL One Hamburg 2018 Ende Oktober eine „wahre Gaming Legende“ in die Hall of Fame aufnehmen wird. Er wird der erste „Nicht-Spieler“ in der Ehrenhalle sein, doch habe er sich diese Würdigung mehr als verdient. Sein Einfluss auf die eSport-Szene könne gar nicht hoch genug bewertet werden, da es verschiedene kompetitive Titel gibt, die nur dank seiner Passion und Unterstützung da stehen, wo sie heute stehen.

Lesen sie auch

Magic: The Gathering wird neuer eSport-Titel

Hasbro und Wizards of the Coast kündigen den Start von Magic: The Gathering in den …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.