Home / eSport / Motorvision TV bringt SimRacing-Serie ins TV

Motorvision TV bringt SimRacing-Serie ins TV

Im Oktober 2018 hat der Deutsche Motor Sport Bund SimRacing als offizielle Motorsport-Disziplin anerkannt, nun findet es den Weg ins TV. 

Zusammen mit der SimRacing-Communitie Virtual Racing e.V und der SimRacing-Plattform iRacing.com hat der Sender hierfür die Motorvision eSport Xtreme Series als eigene virtuelle Rennserie entwickelt.

Wie Motorvision TV verkündete, wolle man mit der Rennserie einer in der Medienwelt bislang wenig beachteten Community eine TV-Bühne bieten und SimRacing einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Nach der Live-Übertragung auf Motorvision TV sollen daher Aufzeichnungen der Rennen auch über gängige Videospielportale wie Twitch und YouTube kostenfrei zugänglich gemacht werden. Mit iRacing ist in den kommenden Jahren zudem eine Europäisierung der Rennserie geplant.

Angelehnt ist die SimRacing-Serie an die populären NASCAR-Rennen, die seit 2010 im Programm von Motorvision TV zu sehen sind. Die Fahrer werden ihre Rennen auf der iRacing-Plattform entsprechend in lizenzierten NASCAR-Fahrzeugen Platz nehmen und die originalgetreuen Rennstrecken entdecken. Der Clou: Im Gegensatz zu klassischen Actionrennspielen auf Konsolen setze die Rennsimulation von iRacing auf kompromisslose Realitätsnahe. Dazu gehören beispielsweise Motorsport-typische Aufgaben wie die freie Gestaltung und das optimale Einstellen des Fahrzeugs vor dem Rennen. Zudem setzt iRacing auf physische Komponenten. Sogenanntes Force-Feedback sorge beispielsweise dafür, dass Lenkräder sich wie in einem echten Cockpit verhalten.

„Seit 2010 gehören Motorsport-Übertragungen fest zum Programm von Motorvision TV und so war es für uns klar, auch den Weg in den eSports zu wagen“, so Raimund Koehler, CEO der MOTORVISION Gruppe. „Ich bin glücklich, dass wir für dieses Projekt mit iRacing und Virtual Racing starke Partner gewonnen haben. Wir freuen uns, gemeinsam das SimRacing aus der Nische zu holen und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.“

Über 100 Teilnehmer registrierten sich bereits für die Rennserie, darunter auch zahlreiche Größen aus der Simracing-Community. Beim ersten Testrennen am vergangenen Mittwoch nahmen rund 80 Fahrer teil. Highlights des Rennens sind an diesem Sonntag ab 17:00 Uhr auch bei Motorvision TV zu sehen. Auch in den kommenden Wochen finden unter dem Label „Winter Races“ Testfahrten statt, die sonntags zunächst als Aufzeichnung ausgestrahlt werden.

Anfang 2019 stehen die ersten Live-Test-Übertragungen sowie der Start der ersten vollen Saison der Motorvision eSport Xtreme Series an. Konkretere Infos zum Ablauf und der Ausstrahlung der ersten vollwertigen Saison wird Motorvision TV zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Quelle: InfoSat



Lesen sie auch

ESL und WESA bringen die 9. Saison der CS:GO Pro League nach Montpellier

ESL, WESA und Occitanie Region verkünden heute das Debüt der ersten großen Counter Strike: Global …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.