Home / eSport / Nächster Fußball Verein öffnet sich dem eSport

Nächster Fußball Verein öffnet sich dem eSport

Das Estadio Santiago Bernabéu wird aktuell ausgiebig ausgebaut und erweitert. So findet nun auch der eSport Einzug in die Arena von Real Madrid.

Im Rahmen des auf dreieinhalb Jahre angelegten, und 525 Millionen Euro teuren Umbaus, soll die Sitzplatzkapazität auf 90.000 erhöht werden. Hinzu kommen Terrassen unter dem Hallendach. Ein schließbares Dach und eine 360-Grad-Videoleinwand gehören ebenfalls zu den Neuerungen des modernisierten Bernabéus. Es soll das fortschrittlichste Stadion des 21. Jahrhunderts werden.

Nach Informationen der spanischen Sportageszeitung „Marca“ bestätigte Real Madrid-Präsident Florentino Pérez die Öffnung des Clubs in die Richtung eSport. Bisher gab es in dem Bereich nur Gerüchte um ein FIFA Team aus Asien, die aber schnell aus der Welt geschaffen wurden. Florentino Perez sagte auf der Mitgliederversammlung, dass Technologie eine der Säulen des Projekts sei und das dazu auch eSport gehöre.

Noch ist allerdings offen, wie genau das Engagement von Real aussehen wird. In einem Entwurf- Video gibt es schon einen ersten Blick darauf, wie der eSport-Bereich aussehen könnte. Ein paar Zuschauerränge und eine große Bühne mit einem riesigen Bildschirm in der Mitte sind zu erkennen.

Lesen sie auch

ESL und WESA bringen die 9. Saison der CS:GO Pro League nach Montpellier

ESL, WESA und Occitanie Region verkünden heute das Debüt der ersten großen Counter Strike: Global …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.