Gestern hat EA und Respawn Entertainment bekannt gegeben, dass die Finals der Apex Legends Global Series Online-Turniere (OT) #5 und #6 um jeweils einen Tag vorverlegt wurden.

Die Turniere finden nun mit Blick auf die Terminpläne der Teilnehmer und Online-Zuschauer am 2. und 3. Mai bzw. am 30. und 31. Mai statt. Das nächste Event, OT #4, beginnt wie geplant an diesem Samstag (18. April) und endet am Montag (20. April). Die Übertragung des Turniers erfolgt auf den Apex Legends Twitch– und YouTube-Kanälen.     

Die Apex Legends Global Series verzeichnet deutlich steigende Zuschauerzahlen. Die gemeldete Average Minute Audience (auf Twitch und YouTube) hat sich von OT #2 zu OT #3 in nur 14 Tagen verdreifacht. Ermöglicht wurde dies durch EA und Respawn, die zügig verschiedene Online-Turniere hosten, deren Übertragung für eine cloudbasierte Produktion optimieren und Spieler und Zuschauer über Spiele und eine actiongeladene Unterhaltung verbinden.    

„Wir arbeiten ständig an der Verbesserung unserer Services für unsere Spieler und Fans. Das gilt auch und vor allem in dieser schwierigen Zeit“, sagte John Nelson, der Competitive Gaming Division Commissioner von Apex Legends. „Wir wollten unserer Community die Möglichkeit geben, Apex Legends auch weiterhin verstärkt zu spielen, und den Turnierbetrieb möglichst schnell wieder aufnehmen, ohne die Sicherheit der Spieler, Zuschauer und Mitarbeiter zu gefährden. Die ersten Reaktionen darauf waren unglaublich, und wir freuen uns, mit unseren nächsten Turnieren noch mehr Fans mit großartiger Unterhaltung versorgen zu können.“    

Mit dem Ziel, die Apex Legends Global Series fortzusetzen, ohne jemanden zu gefährden, hat EA eine zu 100 Produzent remote gesteuerte, cloudbasierte Produktionsstruktur geschaffen, um online hochwertige Wettkampferlebnisse bieten zu können. EA war das erste Unternehmen, das diese neue cloudbasierte Technologie bei der Übertragung der Finals von OT #2 am 23. März für eine Online-Übertragung genutzt hat. Dieses erfolgreiche Debüt hat drei weitere Online-Turniere möglich gemacht. OT #3 wurde am 4. und 6. April ausgetragen. Für die Spieler ging es dabei um Apex Legends Global Series-Punkte für gute Platzierungen auf der Bestenliste und Preisgelder in Höhe von 100.000 USD. So wird es auch bis Ende Mai weitergehen.     

An Online-Turnieren nehmen durchschnittlich mehr als 600 Teams teil. Zu den Highlights bei OT #4 zählen die kürzlich entthronten fünfmaligen Champions von TSM sowie die Spitzenteams Complexity, Team Liquid, Rogue, Luminosity Gaming, Gambit Esports, Natus Vincere, Virtus.pro und North. Groß angelegte Apex Legends Online-Turniere sind nur eine von vielen Möglichkeiten, die EA nutzt, um im Rahmen der Initiative Stay Home. Play Together. positive Akzente zu setzen.    

Die Finals von OT #4 in Europa und Nordamerika werden am 20. April live über die Apex Legends Twitch– und YouTube-Kanäle gestreamt. Dadurch können Fans ihre Lieblingsteams während des gesamten Turniers verfolgen, während verschiedene Influencer den Feed um einen persönlichen Kommentar ergänzen und ihrerseits streamen können.     

author image

Christian Baulig

See all author posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.