Home / eSport / Nicklas Raseck ist zweiter deutscher FUT Champions Cup Sieger

Nicklas Raseck ist zweiter deutscher FUT Champions Cup Sieger

Nicklas Raseck hat den zweiten FUT Champions Cup in dieser Saison gewinnen können, damit ist er erst der zweite deutsche dem solch ein Sieg gelang.Gruppenphase

Der Weltmeister von 2018, „Msdossary“ aus Saudiarabien, sowie der Italiener „Crazy“ blieben am ersten Tag ohne Niederlage und zogen souverän in die K.O.-Phase ein. „Yago“ sowie „Lyricz“ bestätigten nach ihren starken Leistung beim ersten FUT Champions Cup auch bei diesem Event mit einem 4-1 in der Gruppenphase ihre starke Form. Gegenteilig lief es bei den Brasilianern „LucasRep98“ und „SpiderKong“, die ihre guten Leistungen beim ersten FUT Cup nicht bestätigten und in der Gruppenphase ausschieden.Runde der letzten 16

Mit „Sakul“, „MegaBit“ und „DullenMike“ schieden drei von vier deutschen Xbox-Teilnehmer in der Runde der letzten 16 aus. „Fifilza“, Zweitplatzierter des ersten FUT Champions Cup, musste sich in der ersten Runde verabschieden und auch „Yago“ schied nach seiner guten ersten Leistung am ersten Tag gegen „Tuga810“ aus.Viertelfinale

Der Weltmeister von 2018 und Vize-Weltmeister von 2019, „Msdossary“, schied gegen „NR7“ aus, während „Lyricz“ sich nicht für die Niederlage des letzten FUT Champions Cup gegen „Tekkz“ revanchieren konnte. Mit „Vini“ und „Gabrielpn“ schnappten sich zwei Brasilianer die letzten zwei Xbox-Plätze im Halbfinale.„Crazy“ bestätigte seine Turnierform, schlug den letztjährigen Grand Finalist „Maestro“, der amtierende Weltmeister „MoAuba“ schied gegen „Paulo Neto“ aus und „Damie“ und „Harry“ zogen auf der PlayStation in das Halbfinale ein.

Halbfinale

PlayStation:

„Crazy“ vs „Harry“ 4:1Der Italiener spielt sich förmlich in einen Rausch und konnte auch den Engländer Harry mit 4:1 schlagen. Nach einem 1:1 im Hinspiel erspielt sich Crazy mit einem souveränen 3:0 im Rückspiel die Qualifikation für das Konsolen-Finale.„Paulo Neto“ vs. „Damie“ 2:0Als einer von drei Brasilianern im Halbfinale konnte sich Paulo Neto gegen den Damie von AS Rom durchsetzen. Nachdem die Neuverpflichtung SpiderKong schon früh im Turnier ausschied, musste sich hier auch der zweite Spieler der Römer aus dem Turnier verabschieden.Xbox:

„NR7“ vs „Tekkz“ 6:2Der Champion des letzten FUT Champions Cup zog gegen einen grandios aufspielenden ‚NR7‘ den Kürzeren ziehen und musste seine Titelverteidigung auf Eis legen.Vini vs. „Gabrielpn“ 1:0Das Duell der zwei anderen Brasilianer konnte ‚Vini‘ von Nethoes E-Sports für sich entschieden. Zwei der vier Spieler in den Final-Spielen der jeweiligen Konsolen waren somit aus Brasilien.Konsolen-Finale

„NR7“ vs. „Vini“ 2:1Der Deutsche ließ sich auch vom Brasilianer nicht aufhalten und zog in das Grand Final des zweiten FUT Champions Cup der Saison ein.„Crazy“ vs. „Paulo Neto“ 1:0Auch der zweite verbleibenden Brasilianer Paulo Neto musst sich seinem Kontrahenten geschlagen geben. Crazy belohnt seine starke Turnierleistung mit dem Einzug in das Grand Final.Grand Final

„NR7“ vs. „Crazy“ 2:0Mit Crazy traf der womöglich formstärkste Spieler des Turniers auf NR7, der die oft unaufhaltbaren Msdossary und Tekkz schlagen konnte. Der Deutsche zählt zu den konstanten Spielern der letzten Jahre und belohnt sich nun auch mit seinem ersten internationalen Titel. Trotz Crazy’s 1,7 Tore pro Spiel – NR7  erzielt 1,3 Tore – musste der Italiener sich 2:0 nach Hin- und Rückspiel geschlagen geben. Niklas Raseck ist der zweite deutsche und insgesamt fünfte Spieler, der die FUT Champions Cup Trophäe in die Luft strecken kann.

Lesen sie auch

Bayer 04 Leverkusen verpflichtet Weltmeister „Deto“

Wenige Tage vor dem Saisonstart in der Virtual Bundesliga hat sich Bayer 04 Leverkusen mit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.