Ninjas in Pyjamas unterzeichnet dreijährige Partnerschaft mit Samsung

Die schwedische Esportorganisation Ninjas in Pyjamas gab bekannt, dass sie eine neue Partnerschaft mit Elektronikhersteller Samsung unterzeichnet hat.

Im Rahmen des Vertrags werden die beiden Parteien bei einer Reihe von Aktivierungen zusammenarbeiten, die Samsung in die Inhalte von NiP integrieren wird.

Im Rahmen des Vertrags erhalten die Spieler von NiP Samsung-Smartwatches, während Samsung-Smartphones von den Content-Creator der Organisation verwendet werden, um Filmmaterial für bevorstehende Projekte aufzunehmen.

Hicham Chahine, CEO von Ninjas in Pyjamas, sprach in einer Pressemitteilung über die Partnerschaft: „Heute ist ein aufregender Meilenstein in der Geschichte von NiP. Wir freuen uns die Gelegenheit zu haben mit einem branchenführenden Technologiepartner dieses Kalibers zusammenzuarbeiten. Samsung ist eine der fünf weltweit bekanntesten Marken und Worte können nicht ausdrücken was diese Anerkennung für unsere Marke, unser Unternehmen und unsere Athleten bedeutet. Wir können es kaum erwarten ihre Produkte und Technologien als wichtigen und verbesserten Bestandteil von Ninjas in Pyjamas zu integrieren.“

Oscar Otteborn, Leiter Mobile bei Samsung Electronics Nordics, kommentierte den Deal wie folgt: „Wir freuen uns sehr mit einem der absolut besten Esportteams der Welt, Ninjas in Pyjamas, zusammenzuarbeiten. Esport-Athleten und -Organisationen sind auf dem neuesten Stand wenn es darum geht ansprechende Inhalte für ihre große Fangemeinde zu erstellen. Unsere Mobile Samsung-Technologie kann ihnen dabei helfen weiterhin neue Barrieren zu überwinden und ihren Sport auf die nächste Stufe zu heben.“

NIP stellt derzeit Team/Spieler in Counter-Strike: Global Offensive, Rainbow Six Siege, Valorant und FIFA 21.

Lesen sie auch

Tom Krauß verstärkt eSports-Team des 1. FC Nürnberg

Club-Profi Tom Krauß wird den 1. FC Nürnberg künftig nicht nur auf dem echten Rasen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.