Der Energy Drink Hersteller wird das Team in der kommenden Saison in der Virtuellen Bundesliga Club Championship unterstützen.

„Wir von der Paranoia GmbH sind stolz darauf, einen Partner und Traditionsverein wie die KSV Holstein an unserer Seite zu wissen“, sagt Teoman Arslan von Paranoia Energy.

„Der E-Sport hat seinen Weg aus einer Parallelwelt zu breiter Aufmerksamkeit in der Gesellschaft gefunden. Unserer Meinung nach ist diese Reise noch nicht beendet und führt in eine glorreiche Zukunft. Genau deshalb sahen wir [von Paranoia GmbH] uns damals verpflichtet, ein Teil dieser Digitalisierung zu werden und mit unserem eSports-Partner „L4K eSports“ deutsche Talente zu fördern. Umso schöner ist es, dass wir nun mit Holstein Kiel einen Partner gefunden haben, der diesen Weg gemeinsam mit uns weitergeht.“, fügt Arslan hinzu.

Diese Kooperation unterstreicht noch einmal, dass der eingeschlagene Weg der KSV, auf junge Talente im analogen und im digitalen Fußball zu setzen, auch in der Öffentlichkeit positiv wahrgenommen wird.

„Mit Paranoia haben wir einen Partner gewonnen, der unseren eingeschlagenen Weg gleicher Maßen in seinen Aktivitäten im eSports verfolgt“, ergänzt Tim Jost, Leiter Sponsoring von Holstein Kiel. „Wir bedanken uns für das Vertrauen bei allen, die diese Partnerschaft ermöglicht haben und freuen uns auf spannende Spiele und den Know-How-Austausch mit der Paranoia GmbH“, so Jost weiter.

author image

Christian Baulig

See all author posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.