Razer zelebriert den Abschluss von sechs erfolgreichen eSport-Turnieren im Rahmen der Southeast Asian Games 2019 (SEA Games 2019).

Als erste große Sportveranstaltung, die Esport als Medaillensport anerkennt, läutet die Abschlusszeremonie ein neues Zeitalter in der Esport-Industrie ein.

Vor seiner offiziellen Esport-Partnerschaft mit den SEA Games 2019, verfolgte Razer ein jahrzehntelanges Engagement zur Anerkennung des Esports. Mit dem Erfolg der SEA Games 2019 setzt Razer nun seinen Fokus auf die Olympischen Spiele.

„Das eSport-Event war ein voller Erfolg und die Spiele sind ein Zeugnis für die Esport-Talente der jeweiligen Regionen“, so David Tse, Global Esports Director bei Razer. „Während wir großen Erfolg bei den SEA Games feiern konnten, ist die Reise zur Anerkennung des Esports noch längst nicht vorbei. Wir werden uns dafür bei den Olympischen Spielen einsetzen und freuen uns schon jetzt auf die nächsten SEA Games im Jahr 2021.“

Überwältigende Unterstützung von Fans aus aller Welt

Als erstes eSport-Medaillen-Event haben Fans aus allen Gesellschaftsschichten das Event im Stream verfolgt oder die San Juan Arena besucht, um live mitzufiebern. Allein am ersten Tag zählten Razers Streaming-Plattformen über eine Million Views mit knapp 70.000 gleichzeitigen Zuschauern.

An seinem Höhepunkt war die San Juan Arena maximal ausgelastet und Razers Streaming-Plattformen verzeichneten 20 Millionen Impressions mit 90.000 gleichzeitigen Zuschauern. Insgesamt verzeichnete man über 200.000 Stunden Watch-Time auf YouTube, damit landete das Video in den Top 10 der weltweiten Gaming Video Trends.

„Es gab tolle Spiele und ein hohes Wettbewerbsniveau unter den SEA Games Esport-Teilnehmern. Außerordentlich beeindruckend haben die jungen Talente Ehrgeiz, Ausdauer und große Achtung für ihr Handwerk und ihre Unterstützer gezeigt“, sagt Alvin Juban, Philippine SEA Games Esports Union, Co-President & National Team Manager. „Wir sind stolz, ihnen eine Bühne gegeben zu haben und hoffen, dass wir sie bei den nächsten SEA Games erneut feiern dürfen.“

Razer erhält Ehrenauszeichnung vom PHISGOC für Engagement und Unterstützung des Events

Für die Bestrebungen, eSport die gleiche Anerkennung und Berichterstattung wie traditionellem Sport zu geben, erhält Razer eine Ehrenauszeichnung vom Philippine SEA Games Organizational Committee (PHISGOC). Das offizielle Zertifikat wurde übergeben. Eine Bekanntmachung auf den sozialen Kanälen vom PHISGOC folgt.

„Das PHISGOC ehrt Razer, den offiziellen eSport-Partner, als Organisator für die 30. SEA Games durch ihren Mitgründer und CEO, Min-Liang Tan, und unseren Sprecher für das Repräsentantenhaus der Philippinen und Vorsitzenden des PHISGOC, Alan Cayetano“, so Juban. „Der große Erfolg des Esport-Events in der letzten Woche unterstreichen unsere Vision und die starke Partnerschaft mit Razer.“

COO vom PHISGOC, Ramon Suzara, übergibt die Anerkennungsurkunde an David Tse, Global Esports Director bei Razer.

Medaillen-Liste

Spiel Gold Silber Bronze
Mobile Legends: Bang Bang Philippinen Indonesien Malaysia
Hearthstone Malaysia Thailand Singapur
Arena of Valor Thailand Indonesien Vietnam
Dota 2 Philippinen Thailand Vietnam
StarCraft II Philippinen Singapur Vietnam
Tekken 7 Thailand Philippinen Philippinen

Die SEA Games sind ein internationales Sportevent genehmigt vom Internationalen Olympischen Komitee. Das diesjährige SEA Games-Event wurde vom PHISGOC organisiert. Neun Länder nahmen an den SEA Games 2019 Esport-Turnieren teil.

author image

Christian Baulig

See all author posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.