Home / eSport / UCI plant Radsport eSport Weltmeisterschaft

UCI plant Radsport eSport Weltmeisterschaft

Die UCI hat am Rande der Rad Weltmeisterschaft in Innsbruck bestätigt, dass sie eine eSport-Weltmeisterschaft ins Leben rufen will.

Die UCI besuchte das eSports Forum, das vom Internationalen Olympischen Komitee im Sommer organisiert wurde und ist bereit für den Fall, dass eSports in die Olympischen Spiele oder andere Veranstaltungen einbezogen werden. Bisher ist noch nicht klar, wann eine UCI eSports Weltmeisterschaft und das Format des Rennsports stattfinden wird, aber die UCI möchte daran beteiligt sein.

„Wir haben die e-MTB-Weltmeisterschaft ins Leben gerufen, die erste findet 2019 in Mont-Sainte-Anne, Kanada statt, aber eSports ist etwas anderes. Wir interessieren uns sehr für virtuelle Sportarten und traditionelle Outdoor-Rennen. Wir blicken in die Zukunft aller Aspekte des Radsports und wollten daher die Entwicklung des virtuellen Radsports unterstützen. Wir wollen sicherstellen, dass dies richtig geschieht, indem wir klare Richtlinien und Regeln, einschließlich Anti-Doping-Regeln, schaffen. Radfahren als ein Sport ist anders als viele andere Sportarten, weil es nicht virtuell ist, man muss auf die Pedale treten, also ist es eine echte körperliche Anstrengung. Wir könnten eines Tages Peter Sagan bei Esport-Rennen teilnehmen sehen. Ich denke, das wäre großartig für den Radsport.“ so UCI-Präsident David Lappartient gegenüber Cyclingnews.

Lesen sie auch

MMmedia und PENTA Sports kooperieren für Ausbau der eSportmarke

Deutschlands größter Merchandise-Hersteller für Kinos übernimmt ab sofort die Aktivitäten für die Berliner Esportmarke PENTA Sports. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.